11.10.2020, 22:03 Uhr

Die Polizei ermittelt SUV-Fahrer streift auf der A93 einen Pkw – Flucht mit 200 km/h endet mit Unfall

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstagabend, 10. Oktober, gegen 20.04 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Mann aus Mönchengladbach die A3 in Fahrtrichtung Passau. Zwischen den Ausfahrten Laaber und Nittendorf überholte er einen schwarzen Geländewagen aus Regensburg. Dieser kam aus noch ungeklärter Weise nach links und touchierte den überholenden Pkw des 56-Jährigen.

Nittendorf. Als der auf dem rechten Fahrstreifen fahrende, vermutlich 29-Jährige den Zusammenstoß bemerkte beschleunigte er sein Fahrzeug und fuhr mit über 200 km/h davon. Der Mönchengladbacher verfolge den SUV-Fahrer mit Geschwindigkeiten weit über 200 km/h. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit der rechten Schutzplanke, prallte ab und krachte 100 Meter weiter in die Mittelschutzplanke, wo er mit dem völlig zerstörten Fahrzeug zum Stillstand kam. Hierbei wurden Teile auf einen weiteren Pkw geschleudert, der sich auf der rechten Fahrspur befand und dies mit seiner Dashcam gefilmt hatte. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der SUV-Fahrer war weiterhin flüchtig. Sein Pkw wurde im Anschluss auf einem Pendlerparkplatz bei Nittendorf parkend festgestellt. Der SUV wurde sichergestellt, weitere Ermittlungen wurden veranlasst.


0 Kommentare