08.10.2020, 11:43 Uhr

Kontrolle Dopingmittel in nicht geringer Menge auf der A3 sichergestellt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Beamte der Autobahnpolizeistation Parsberg unterzogen am späten Mittwochvormittag, 7. Oktober, einen bulgarischen Pkw der Marke Nissan auf der Autobahn A3 in Richtung Nürnberg einer Verkehrskontrolle, da dieser durch unzulässige Verdunklungsfolie, unter anderem an den vorderen Seitenscheiben, auffiel.

Parsberg. Bei der Kontrolle der Insassen fanden die Beamten beim in Großbritannien gemeldeten 20-jährigen Beifahrer Dopingpräparate in flüssiger und Tablettenform, die er weit über einer geringfügigen Menge mitführte. Die Beamten der APS Parsberg brachten den 20-jährigen Bulgaren zur weiteren Sachbearbeitung zur Dienststelle. Der voll beladene Nissan wurde unter Zuhilfenahme eines Drogenspürhundes durchsucht. Es fanden sich aber keine weiteren verbotenen Substanzen mehr im Fahrzeug.

Nach der Vernehmung mittels Dolmetscher und der erkennungsdienstlichen Behandlung konnte der Beschuldigte seine Fahrt fortsetzten. Zuvor musste er, nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.500 Euro hinterlegen. Für die sichergestellten Dopingmittel wird seitens der Staatsanwaltschaft noch ein Wirkstoffgutachten in Auftrag gegeben.


0 Kommentare