06.10.2020, 22:47 Uhr

Zeugen gesucht Einbrecher hatten es auf Zigaretten abgesehen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am vergangenen Wochenende wurde ein Einkaufszentrum im Regensburger Norden gleich zwei Mal auf die gleiche Art und Weise von Einbrechern heimgesucht. Ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.

Regensburg. Am Samstag, 3. Oktober, gegen 1 Uhr, verschaffte sich eine Person gewaltsam Zutritt zu den Innenräumen eines Einkaufszentrums in der Hans-Hayder-Straße. Dort begab sie sich zu den Zigarettenschränken, hebelte diese auf und entnahm daraus mehrere Zigarettenschachteln. Beim Verlassen des Marktes wurde die Person von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, der die Personenbeschreibung unverzüglich der Polizei mitteilte. Die eingesetzten Polizeikräfte konnten aufgrund der Beschreibung einen 20-jährigen Schüler aus Nittenau in der Nähe des Tatortes vorläufig festnehmen. Nach Abschluss der polizeilicher Sachbearbeitung wurde der Tatverdächtige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg entlassen.

Bemerkenswert ist, dass keine 24 Stunden später, gegen 23.45 Uhr, eine Person auf die gleiche Art und Weise in das Einkaufszentrum gelang und offensichtlich Zigaretten entwenden wollte. Nach der Alarmauslösung konnte der Unbekannte dieses Mal jedoch unerkannt flüchten.

Die Ermittlungen in beiden Fällen führt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0941 / 506-2888 entgegen.


0 Kommentare