29.09.2020, 15:02 Uhr

Enge Zusammenarbeit mit Polizei Bewerber für Sicherheitswacht in Furth im Wald und Neukirchen beim Heiligen Blut gesucht

Leiter der PI Furth im Wald, PR Bauer Vincent und sein Stellvertreter, EPHK Kreitl Ludwig. Foto: PI Furth im WaldLeiter der PI Furth im Wald, PR Bauer Vincent und sein Stellvertreter, EPHK Kreitl Ludwig. Foto: PI Furth im Wald

Wie bereits berichtet, soll in der Stadt Furth im Wald sowie in der Marktgemeinde Neukirchen beim Heiligen Blut eine Sicherheitswacht eingeführt werden. Die Polizeiinspektion Furth im Wald ist auf der Suche nach interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die Mitglied der Sicherheitswacht werden wollen, einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung leisten wollen und die nötige Verantwortungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Zivilcourage mitbringen.

Furth im Wald. Die Mitglieder der Sicherheitswacht steigern durch sichtbare Präsenz das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung und helfen in enger Zusammenarbeit mit der Polizei Vandalismus und Ordnungsstörungen vorzubeugen. Sie stellen ein Bindeglied zwischen der Bevölkerung und der Polizei dar. Die hohe Anerkennung dieser Tätigkeit bei den Bürgern ist sicher ein großer Anreiz für interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der Sicherheitswacht mitzuwirken.

Mitglied der Sicherheitswacht kann jede Person im Alter von 18 bis 62 Jahre werden, die eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung hat. Die Mitglieder der Sicherheitswacht leisten mindestens fünf Stunden pro Monat und erhalten hierfür eine Aufwandsentschädigung von acht Euro pro Stunde. Die Ausbildung erfolgt durch Polizeibeamte und umfasst insgesamt 40 Stunden Unterricht, bei dem die Bewerber auf die Tätigkeit der Sicherheitswacht vorbereitet werden.

Mögliche Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung bei der Polizeiinspektion Furth im Wald abzugeben. Für Rückfragen stehen die Kolleginnen und Kollegen der Polizeiinspektion Furth im Wald gerne unter der Telefonnummer 09973/ 5040 zur Verfügung.


0 Kommentare