29.09.2020, 14:57 Uhr

Ermittlungen eingeleitet Aufgrund rücksichtsloser Fahrweise aus der Kurve „geflogen“

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montag, 28. September, um 5.40 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Hyundai-Fahrer mit weit überhöhter Geschwindigkeit die Breitenbrunner Serpentinen in Richtung Kemnathen und überholte im unübersichtlichen Kurvenbereich sogar einen anderen Pkw.

Breitenbrunn. Für seine rücksichtslose Fahrweise erhielt er auf Höhe Breitenegg sogleich die Strafe: Er kam nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen die Böschung. Der junge Mann wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt; an seinem Pkw entstand jedoch nicht unerheblicher Sachschaden.

Gegen ihn werden nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung geführt.


0 Kommentare