22.09.2020, 09:39 Uhr

Anzeigen erstattet Chamer Polizei muss zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss feststellen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Sonntag, 20. September, stellte die PI Cham zwei Alkoholfahrten in Cham fest.

Cham. Gegen 13.15 Uhr wurde ein 41-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Mitsubishi auf der Bundesstraße B20 auf Höhe der Einmündung zum „Am Taschinger Berg“ durch Polizeibeamte der PI Cham einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei der Kontrolle starker Alkoholgeruch bei dem Mitsubishi-Fahrer festgestellt werden konnte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert über zwei Promille ergab. Eine Blutentnahme im Chamer Krankenhaus, die Sicherstellung des Führerscheins, die Unterbindung der Weiterfahrt sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr – infolge Alkohol waren die Folge.

Das gleiche Schicksal ereilte einen 62-jährigen Landkreisbewohner um 22.30 Uhr in der Rachelstraße in Cham. Bei der Kontrolle des Mercedes-Fahrers konnte auch Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Da ein Alkoholtest einen Wert um 1,4 Promille ergab, wurde ebenfalls eine Blutentnahme im Krankenhaus Cham durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt und ebenso eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.


0 Kommentare