21.09.2020, 19:02 Uhr

Gefährlich Metall-Detektor schlug an – Unbekannte hatten Rundstahl-Abschnitt im Maisfeld versteckt

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Großes Glück hatte ein Landwirt, der auf einem Feld bei Grafenried (Gemeindebereich Nittendorf) Mais ernten wollte. Der Metall-Detektor schlug an und schaltete das Mähwerk des Häckslers automatisch ab.

Nittendorf. Bei einer Nachschau fand der Landwirt eine Maispflanze, an der im Schnittbereich ein 18 Zentimeter langer Rundstahl-Abschnitt mit Kabelbindern befestigt war. Nicht auszudenken, was passieren hätte können, wenn der Rundstahl in das Mähwerk gelangt wäre. Die PI Nittendorf ermittelt wegen versuchter Sachbeschädigung gegen Unbekannt.

Möglicherweise auf das Konto desselben Täters gehen drei Sachbeschädigungen, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag,19. auf 20. September, in Undorf und Pollenried ereigneten. In zwei Fällen wurde jeweils der Außenspiegel eines Pkw abgetreten, im dritten Fall wurde das Heck eines Autos verkratzt. An diesem Tatort blieb eine kupferne Gartenfigur zurück, die als Tatwerkzeug in Betracht kommen könnte. In allen drei Fällen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Hinweise zu den Taten nimmt die PI Nittendorf unter der Telefonnummer 09404/ 9514-0 entgegen.


0 Kommentare