21.09.2020, 16:58 Uhr

Am Weinmarkt in Regensburg Zwei 17-Jährige wurden Opfer einer räuberischen Erpressung

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Freitagabend, 18. September, wurden zwei 17-Jährige am Weinmarkt in Regensburg Opfer einer räuberischen Erpressung. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sucht nach vier unbekannten Männern und Zeugen.

Regensburg. Gegen 20.45 Uhr hielten sich zwei 17-Jährige am Weinmarkt (Südseite des Eisernen Stegs) auf. Sie gaben der Polizei gegenüber an, von vier Unbekannten angesprochen worden zu sein. Diese hätte Geld von ihnen gefordert und schließlich einen niedrigen, zweistelligen Bargeldbetrag erbeutet. Bei den vier Unbekannten handelte es sich um Männer, die alle etwa 20 Jahre alt gewesen seien. Einer von ihnen trug einen orangen Hoodie und ein schwarzes Cap. Ein Anderer habe ein kariertes Flanell-Hemd getragen und extrem kurz rasierte Haare gehabt. Ein dritter Verdächtiger hätte einen schwarzen Hoodie getragen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch aufgrund der stark frequentierten Tatörtlichkeit bittet sie um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Freitagabend, gegen 20.45 Uhr, die beschriebene Tathandlung bemerkt? Wer kann Hinweise zu den vier Verdächtigen geben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888 entgegen.


0 Kommentare