19.09.2020, 20:46 Uhr

In Regensburg Großbrand auf Recycling-Gelände – Löscharbeiten dauerten bis Samstagmittag

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Freitagabend , 18. September, kam es in der Werner-Heisenberg-Straße in Regensburg zum Vollbrand einer Lagerhalle. Dabei entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Regensburg. Gegen 21.15 Uhr wurde über die ILS Regensburg der Brand einer freistehenden Lagerhalle auf dem Gelände einer Recycling-Firma mitgeteilt. Das Feuer war in der circa 60 mal 40 mal 15 Meter großen Hauptverarbeitungshalle, in der Hausmüll gelagert und sortiert wird, ausgebrochen. Durch den Brand wurde die Halle nahezu komplett zerstört. Der Sachschaden bewegt sich nach ersten Schätzungen im mittleren sechsstelligen Eurobereich. Verletzt wurde niemand.

Durch den Brand kam es zu sehr starker Rauchentwicklung. Messungen durch die Feuerwehr ergaben, dass keine giftigen Dämpfe ausgetreten sind. Die Anwohner bzw. Bevölkerung wurden durch eine entsprechende Meldung der ILS Regensburg gewarnt. Der Brand bzw. die letzten Glutnester waren endgültig erst Samstagmittag gegen 11.30 Uhr gelöscht.

Die Brandursache ist bislang noch ungeklärt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Regensburg geführt. Beamte der Kripo haben noch am Samstagvormittag mit der Arbeit am Brandort begonnen.


0 Kommentare