14.09.2020, 15:58 Uhr

Die Kripo ermittelt 15-Jähriger bedroht und erpresst Gleichaltrige – Richter erlässt Haftbefehl

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Samstag, 5. September, erpresste ein Jugendlicher zwei Gleichaltrige um Geld. Zwischenzeitlich wurde eine weitere Tat am Vortag bekannt, für die der Beschuldigte ebenfalls als tatverdächtig gilt. Am vergangenen Freitag, 11. September, wurde ein Haftbefehl gegen ihn vollzogen.

Regensburg. Am Samstagmittag, 5. September , gegen 12 Uhr, befanden sich ein 14-Jähriger und ein 17-Jähriger an der Skateanlage nahe des Unterislinger Wegs. Ein 15-Jähriger habe die beiden mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Die beiden Geschädigten übergaben dem Beschuldigten einen Bargeldbetrag in mittlerer, zweistelliger Höhe. Daraufhin flüchtete der Beschuldigte und die beiden Geschädigten begaben sich zur Polizei.

Durch die Presseberichterstattung wurde eine Mutter auf die Tat aufmerksam. Ihr zur Tatzeit 16-jähriger Sohn sei am Tag zuvor, Freitag, 4. September, im Unterislinger Weg ebenfalls von einem Jungen bedroht und zur Herausgabe von Geld erpresst worden. Auch in diesem Fall gilt der 15-Jährige als dringend tatverdächtig.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hatte die weiteren Ermittlungen übernommen. Wie bereits berichtet, konnte der tatverdächtige 15-Jährige ermittelt und festgenommen werden. Gegen ihn erging nun am vergangenen Freitag ein Haftbefehl. Der Jugendliche wurde im Anschluss an die richterliche Vorführung untergebracht.

Weitere Tatzeugen mögen sich bitte unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888 mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in Verbindung setzen.


0 Kommentare