13.09.2020, 16:15 Uhr

Nötigung im Straßenverkehr Weil er zu langsam unterwegs war – 42-Jähriger überholt rechts uns bremst 48-Jährigen aus

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Samstagabend, 12. September, fuhr ein 48-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Neukirchen beim Heiligen Blut mit seinem Pkw auf der B20 bei Arnschwang. Da er sich im dreispurigen Bereich nach Ansicht eines hinter ihm fahrenden 42-jährigen Dingolfingers zu lange auf der linken Fahrspur befand überholte ihn dieser auf der rechten Spur.

Arnschwang. Nach dem Überholvorgang bremste der Dingolfinger dann seinerseits den Neukirchner bis zum Stillstand aus. Beide setzten ihre Fahrt nun bis zum Grenzübergang Schafberg fort. Dort hielt der 42-jährige an, stieg aus und beleidigte den anderen Mann als dieser langsam vorbeifuhr. Eine am Grenzübergang anwesende Streife der Bundespolizei konnte den Vorfall bemerken und übergab die beiden „Kontrahenten“ der Polizei Furth im Wald. Gegen den Mann aus Dingolfing wird nun wegen , Beleidigung sowie wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt.


0 Kommentare