12.09.2020, 20:25 Uhr

Nach Verfolgung Polizeibeamte nehmen mutmaßlichen Ladendieb in Regensburg fest

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Kriminalistisches Gespür bewiesen zwei Beamte der Kriminalpolizeiinspektion (KPI) Regensburg am Donnerstag, 10. September. Sie beobachteten einen Verdächtigen am Neupfarrplatz, der sich in ein Kaufhaus begab und Parfum entwendete. Der Mann flüchtete, konnte jedoch von den Beamten festgenommen werden.

Regensburg. Gegen 14 Uhr waren zivile Beamte der KPI Regensburg im Bereich der Regensburger Altstadt unterwegs. Sie erkannten einen Mann, der bereits in der Vergangenheit wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist. Kurz darauf begab sich der 43-Jährige in ein nahegelegenes Kaufhaus und entwendete dort Parfums. Vor dem Geschäft flüchtete er zu Fuß, wobei er schließlich im Bereich der Weißbräugasse festgenommen werden konnte. Dabei leistete der Mann Widerstand gegen seine Festnahme. Die Beamten der KPI Regensburg erhielten bei der Festnahme Unterstützung durch einen zufällig vorbeikommenden Polizeibeamten in seiner Freizeit.

Der 43-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Regensburg wurde am Freitagvormittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare