28.08.2020, 22:01 Uhr

Sturmböen und Starkregen Unwetter in der Oberpfalz sorgte für zahlreiche Einsätze

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am späten Freitagnachmittag, 28. August, kam es in der Oberpfalz aufgrund von zu mehreren Einsätzen bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Eine Person wurde bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt, ansonsten entstand lediglich Sachschaden.

Regensburg. Bei der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz in Regensburg wurden am Freitag in der Zeit von 17 bis 19 Uhr 13 unwetterbedingte Einsätze registriert. Betroffen waren die Landkreise Tirschenreuth, Weiden, Cham, Schwandorf sowie Stadt und Landkreis Regensburg.

Bei den registrierten 13 Einsätzen ging es überwiegend um überflutete Straßen und Keller. Der Sturm wehte aber auch Bäume um. So im Landkreis Cham in der Gemeinde Runding, wo ein Baum auf die Bahngleise der Strecke Cham-Bad Kötzting stürzte. Die Strecke konnte jedoch rechtszeitig gesperrt werden, so dass nur geringer Sachschaden entstand. Auch in Regensburg in der Gumpelzhaimerstraße musste die Feuerwehr einen umgefallenen Baum von der Fahrbahn entfernen. In den Landkreisen Tirschenreuth und Weiden kam es zu zwei Verkehrsunfällen aufgrund von Aquaplaning. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt circa 20.000 Euro.


0 Kommentare