27.08.2020, 13:48 Uhr

Unfall in Regensburg Linienbus geschnitten und abgehauen – zwei Verletzte

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 26. August, bog ein Linienbus des ÖPNV kurz nach 14 Uhr in Regensburg nach der Haltestelle Stobäusplatz in die Landshuter Straße in stadteinwärtige Richtung ein. Zeitgleich überholte ein blauer Toyota Corolla den Bus von hinten und scherte kurz vor ihm wieder ein.

Regensburg. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Busfahrer scharf bremsen. Hierdurch verletzten sich zwei Fahrgäste leicht, weil sie mit dem Oberkörper gegen die Begrenzungsstangen ihrer Sitzplätze gedrückt wurden. Ohne auf die Folgen des riskanten Fahrmanövers zu achten, setzte der Fahrer oder die Fahrerin des unfallverursachenden Toyota Corolla die Fahrt in Richtung Innenstadt fort.

Die Polizeiinspektion Regensburg-Süd bittet Passanten oder Businsassen, die das Geschehen verfolgen konnten und Hinweise zum Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges machen können, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2001 zu melden.


0 Kommentare