25.08.2020, 10:15 Uhr

Eindringlich belehrt 28-Jährige will mit 1,5 Promille E-Scooter fahren – Polizei dreht ihr den Saft ab

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

An der Kreuzung Frankenstraße und Protzenweiherbrücke in Regensburg war am Montag, 24. August, in der Nacht einer Polizeistreife eine 28-Jährige aufgefallen, die sich auf ihrem E-Scooter abstützte und einen alkoholisierten Eindruck machte. Sie konnte grade so das Gleichgewicht halten.

Regensburg. Als die Regensburgerin dann auch noch den Versuch startete, auf den E-Scooter aufzusteigen und zu fahren, konnte sie von der Streife davon abgehalten werden. Mit rund 1,5 Promille wäre sie unterwegs gewesen.

Die Streife deaktivierte daraufhin einfach über die App das Mietfahrzeug, sodass die 28-Jährige keinen Unfug mehr machen konnte. Nach eindringlicher Belehrung durfte sie schließlich zu Fuß von dannen ziehen.


0 Kommentare