13.08.2020, 11:08 Uhr

Am Mittwochmorgen Unfall im Bereich des Autobahnkreuzes Regensburg sorgte für Stau im Berufsverkehr

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 12. August, gegen 7 Uhr, fuhren die beiden Unfallbeteiligten auf der Überleitung des Autobahnkreuzes Regensburg von der Autobahn A93 kommend auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Passau.

Regensburg. Der 27-jährige Fahrer eines Krankentransportfahrzeugs musste auf dem Einfädelungsstreifen verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 44-jährige Pkw-Lenker zu spät und fuhr auf den Krankentransport – in dem sich kein Patient befand – auf. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, es entstand ein Gesamsachschaden in Höhe von circa 4.500 Euro.

Durch den Verkehrsunfall staute sich der zu diesem Zeitpunkt starke Berufsverkehr bis auf die A93 zurück.


0 Kommentare