31.07.2020, 12:49 Uhr

30.000 Euro Schaden Kontrolle über das Fahrzeug verloren – zwei Verletzt

 Foto: Alexander Auer Foto: Alexander Auer

Am Donnerstagmittag, 30. Juli, gegen 11.35 Uhr, ereignete sich im Baustellenbereich der Autobahn A3 bei Neutraubling ein Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 29-jähriger Pkw-Lenker die Autobahn in Fahrtrichtung Passau und überholte den Pkw eines 49-Jährigen, der mit vier weiteren Personen unterwegs war.

Neutraubling. Am Ende des Überholvorgangs scherte der 29-Jährige jedoch so knapp vor dem überholten Fahrzeug ein, dass dessen 49-jähriger Fahrer nur durch ein Ausweichmanöver nach rechts einen Zusammenstoß verhindern konnte. Hierbei verlor der 49-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zuerst gegen einige Warnbarken der Baustellenabsicherung und im Anschluss gegen die rechte Betongleitwand.

Durch die Kollision erlitten ein 35-jähriger Mitfahrer sowie eine 48-jährige Mitfahrerin leichte Verletzungen. Beide wurden vorsorglich mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Nachdem anfänglich das Unfallausmaß nicht klar war und mehrere verletzte Personen gemeldet wurden, wurde ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle beordert.

Der Pkw wurde im Frontbereich erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Zur Bergung des Fahrzeuges musste die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Passau für circa 1,5 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu entsprechenden Stauungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 30.000 Euro. An der Unfallstelle unterstützten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neutraubling.


0 Kommentare