23.07.2020, 12:02 Uhr

Polizei warnt „Polizeibeamtin“ schockt Seniorin mit Anruf und fordert Geld

 Foto: Gaj Rudolf/123rf.com Foto: Gaj Rudolf/123rf.com

Am Mittwoch, 22. Juli, gegen 13 Uhr, erhielt eine 82-jährige Seniorin aus Reichenbach einen ungewöhnlichen Anruf. Eine Frau, die sich als Polizeibeamtin ausgab, schockte die Rentnerin damit, dass die Tochter einen schweren Autounfall verursachte und diese nur durch die Zahlung eines hohen Geldbetrag wieder auf Kaution freikommen könne.

Reichenbach. Es kam jedoch in diesem Fall zu keiner Geldübergabe. In diesem Zusammenhang wird von Seiten der Polizei auf sogenannte „Schockanrufe“ hingewiesen, wo meist Senioren am Telefon mit schlimmen Ereignissen im Familienbereich konfrontiert werden und damit Geld für Kautionen oder Strafen gefordert werden.

Bei solchen Anrufen wird geraten, sich immer mit der zuständigen Polizeidienststelle oder der 110 in Verbindung zu setzten und keine Zahlungen zu tätigen oder Bargeldbeträge an Dritte auszuhändigen.


0 Kommentare