22.07.2020, 12:54 Uhr

Die Polizei bittet um Hinweise E-Scooter-Fahrer holt 18-Jährigen vom Rad und schlägt zu

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Wie erst nachträglich bekannt wurde, kam es am Dienstag, 21. Juli, gegen 2.30 Uhr, in der Konrad-Adenauer-Allee in Regensburg zu einem Körperverletzungsdelikt im Straßenverkehr, bei dem ein 18-jähriger Fahrradfahrer verletzt wurde.

Regensburg. Nach Angaben des Geschädigten befuhr er mit dem Fahrrad den Radweg entlang der Konrad-Adenauer-Allee. Neben ihm fuhr ein Bekannter ebenfalls mit dem Fahrrad. Etwa auf Höhe des Theodor-Heuss-Platzes drängte sich eine bislang unbekannte Person auf einem E-Scooter zwischen den beiden Radfahrern durch. Als die Radfahrer hierüber ihren Unmut äußerten, drehte der Fahrer des Elektrorollers um und fuhr auf den Geschädigten zu. Hierbei soll er sein Bein nach oben gestreckt haben, so dass es zum Zusammenstoß kam. Sowohl der Angreifer wie auch der Geschädigte fielen von ihren Fahrzeugen. Der Unbekannte schlug daraufhin noch mehrmals auf den am Boden liegenden Radfahrer ein und entfernte sich anschließend in nördliche Richtung.

Der 18-jährige zog sich durch die Schläge leichte Verletzungen im Gesichtsbereich zu.

Der Fahrer des E-Scooters war laut Beschreibung circa 1,80 Meter groß, schlank, 20 bis 25 Jahre alt, hatte kurze schwarze Haare und trug ein dunkles T-Shirt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare