20.07.2020, 11:48 Uhr

Schadenshöhe noch unklar Flurförderfahrzeug gerät in Brand – Polizei geht von technischem Defekt aus

 Foto: Alexander Auer Foto: Alexander Auer

Am Samstag, 18. Juli, brannte gegen 18.15 Uhr, in einer Lagerhalle eines Betriebs in der Münchberger Straße in Regensburg ein Flurförderfahrzeug.

Regensburg. Ein Mitarbeiter war auf den Qualm aufmerksam geworden. Der dabei entstandene Gesamtschaden ist derzeitig noch nicht bekannt. Am Fahrzeug selbst entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. In der Halle befanden sich zudem lagernde Holzwaren im sechsstelligen Wert. Als Brandursache wird derzeitig von einem technischen Defekt ausgegangen. Die Polizei Regensburg-Nord hat hierzu die Ermittlungen übernommen. Zur Vorfallszeit konnte aufgrund des Rauchs die Lagerhalle nicht mehr betreten werden. Die Berufsfeuerwehr Regensburg löschte das Fahrzeug ab und lüftete die Halle. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.


0 Kommentare