18.07.2020, 12:48 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen Streit eskaliert – 23-Jähriger verletzt

 Foto: Stefan Dinse /123rf.com Foto: Stefan Dinse /123rf.com

Am Abend des Dienstags, 14. Juli, kam es zwischen miteinander bekannten Personen in Regensburg zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei dem ein 23-Jähriger durch drei junge Täter körperlich angegangen wurde. Etwa eine Stunde später wurde ein weiterer junger Mann im Stadtsüden von Regensburg durch die gleiche Gruppierung mit einem Stichwerkzeug verletzt.

Regensburg. Ein 23-jähriger Mann befand sich am Dienstag gegen 20 Uhr in der Prinz-Rupprecht-Straße nahe des Penny-Supermarktes, als drei Männer auf ihn zukamen. Alle Beteiligten kannten sich. Nach einer Geldforderung im mittleren zweistelligen Euro-Bereich sollen die Männer auf den Passanten körperlich losgegangen sein und mittels Schlägen verletzt haben. Des Weiteren sollen sie ihm persönliche Gegenstände entwendet haben. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste er anschließend in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Die Täter flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Wenige Zeit später, gegen 21 Uhr, kam es zwischen der Gruppierung und einem weiteren Bekannten zu einem Treffen in der Humboldtstraße/Ecke Unterislinger Weg. Insgesamt soll die Gruppe nach bisherigem Ermittlungsstand nun aus fünf Personen bestanden haben. Unvermittelt griffen diese den 24-jährigen Bekannten an und setzten dabei Stichwerkzeuge ein. Der junge Mann musste ebenfalls mit oberflächlichen Schnittverletzungen in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und klärt derzeit die Hintergründe und den genauen Tatablauf. Sie bittet Zeugen, die am Dienstag, 14. Juli, im Zeitraum von 20 bis 21.15 Uhr in der Prinz-Rupprecht-Straße und/oder der Humboldtstraße/Ecke Unterislinger Weg Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888 zu melden.


0 Kommentare