25.06.2020, 13:47 Uhr

Zeugen gesucht Kleintransporter flüchtet nach Unfall auf der A3

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Mittwochnachmittag, 24. Juni, gegen 16 Uhr, ereignete sich im Baustellenbereich der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Regensburg-Ost in Fahrtrichtung Passau eine Verkehrsunfallflucht nach einem Überholvorgang.

Regensburg. Zum Unfallzeitpunkt überholte ein 58-Jähriger Fahrer eines schwarzen Mercedes-Benz Sprinter, der mit einer auffälligen Aufschrift „CUBE“ beschriftet war, einen anderen hellen Lieferwagen. Als beide Kleintransporter etwa auf gleicher Höhe waren, scherte der Fahrer des hellen Lieferwagens plötzlich nach links aus, touchierte den überholenden schwarzen Mercedes-Benz Sprinter und beschädigte dabei die komplette rechte Fahrzeugseite des Sprinters. Der 58-Jährige fuhr noch kurz weiter und stoppte sein Fahrzeug an einer geeigneten Stelle auf der Autobahn. Obwohl der Fahrer des hellen Lieferwagens den Unfall bemerkt haben müsste, setzte dieser seine Fahrt einfach fort. Am Fahrzeug des 58-Jährigen entstand ein Schaden von mindestens 5.000 Euro. Weitere Angaben zum flüchtigen Fahrzeug liegen nicht vor.

Zeugen der Unfallflucht werden deshalb gebeten, sich mit der VPI Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2921 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare