24.06.2020, 16:11 Uhr

Polizeipräsenz Iris Stockbauer ist die neue Kontaktbeamtin für den Regensburger Innenstadtbereich

 Foto: PI Regensburg-Süd Foto: PI Regensburg-Süd

Die Polizeiinspektion Regensburg-Süd benannte zum 1. April Polizeioberkommissarin Iris Stockbauer zur Kontaktbeamtin für den Bereich der Regensburger Innenstadt. Am Dienstag, 23. Juni, wurde sie im Rahmen eines Pressetermins offiziell vorgestellt.

Regensburg. Zunächst erläuterte der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Regensburg-Süd Gerhard Roider Hintergründe für die Einführung einer Kontaktbeamtin. Viele Bürgerinnen und Bürger haben das Gefühl, dass sich die Polizei mit ihrer Aufgabenwahrnehmung von der Bevölkerung entfernt hat. Der Bürger erfährt die Polizei meist nur noch bei unmittelbarer Betroffenheit oder meist vorbeifahrend im Streifenwagen. In den letzten Jahren konnte die Polizeiinspektion Regensburg-Süd durch zahlreiche Fuß- und Segwaystreifen bereits gute Erfahrungen machen und den direkten Kontakt zum Bürger verbessern. Ziel der Beamten ist mit den Bürgerinnen und Bürgern zwanglos ins Gespräch zu kommen.

Um diesen direkten Kontakt weiter zu verbessern wurde nun eine Kontaktbeamtin für den Innenstadtbereich benannt, mit dem Ziel der Stärkung von Bürgerzufriedenheit und Bürgervertrauen in die Regensburger Polizei!

In der Regensburger Innenstadt treffen zahlreiche Interessensgruppen, wie Geschäftstreibende, Hotel- und Gaststättenbetreiber, Gastrobesucher und Nachtschwärmer, Touristen und nicht zuletzt die Altstadtbewohner zusammen. Hierdurch treten immer wieder diverse Konfliktfelder zu Tage.

Frau Stockbauer steht sowohl im Rahmen von Streifengängen wie auch während der Büroarbeit als direkte polizeiliche Ansprechpartnerin für Bewohner und Gewerbetreibende zur Verfügung. Ihre Aufgaben reichen von Auskunft und Beratung, über Kontaktpflege zu Stadtverwaltung, Religionsgemeinschaften, Vereinen und Verbänden bis zur Begleitung von Sicherheitsbegehungen.

Die Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer nahm sich ebenfalls Zeit für die Veranstaltung. Sie hieß Frau Stockbauer als erste Kontaktbeamtin in der Stadt Regensburg herzlich willkommen und betonte, dass sie sich sehr freue, dass die Polizeiinspektion Regensburg Süd künftig für noch mehr Bürgernähe sorgen wolle. „Kontaktbeamte werden dazu beitragen, dass Konflikte und Missverständnisse vor Ort deutlich schneller und unbürokratischer geklärt werden können als bisher. Frau Stockbauer wird der Polizei in der Altstadt ein Gesicht und einen Namen geben“, so die Oberbürgermeisterin.

Im Anschluss stellte sich Frau Stockbauer vor. Sie wurde bereits 1990 als eine der ersten Frauen im uniformierten Polizeidienst in Bayern eingestellt. Seit 2002 lebt und arbeitet sie in Regensburg, die letzten Jahre hauptsächlich als Sachbearbeiterin für Delikte der häuslichen Gewalt. Die kommunikative Beamtin freut sich nun auf ihr neues Aufgabenfeld.

Im Anschluss an die Vorstellung gingen Maltz-Schwarzfischer und Stockbauer noch gemeinsam auf „Streife“ im Innenstadtbereich.


0 Kommentare