26.05.2020, 13:25 Uhr

Die Polizei ermittelt Brand in der Jugendforensik des Bezirksklinikums Regensburg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montag, 25. Mai, gegen 20.45 Uhr, wurde ein Feuer in der Jugendforensik des Bezirksklinikums Regensburg gemeldet.

Regensburg. Der Bereich musste kurzfristig evakuiert werden. Die Rauchmelder des Wäscheraums hatten ausgelöst, da ein Wäschekorb brannte. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht, bevor es auf das Gebäude übergreifen konnte. Der entstandene Sachschaden liegt im mittleren dreistelligen Euro-Bereich. Personen wurden nicht verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Wäschekorb vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Gegen eine 20-jährige, die derzeit in der Jugendforensik untergebracht ist, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung eingeleitet.


0 Kommentare