25.05.2020, 18:33 Uhr

Feuer in Reinhausen Mutter und vier Kinder können sich aus brennender Wohnung retten

 Foto: Alexander Auer Foto: Alexander Auer

Am Montagvormittag, 25. Mai, kam es in einer Wohnung in Reinhausen zu einem Brand. Eine Mutter und vier Kinder konnten selbstständig aus der Wohnung flüchten, die durch den Brand erheblich beschädigt und letztlich unbewohnbar wurde.

Regensburg. Am Montag, 25. Mai, wurde gegen 11 Uhr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Reinhausen mitgeteilt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich eine Mutter und vier Kinder in der betroffenen Dachgeschosswohnung. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen versuchte ein Kind in einem unbeaufsichtigten Moment, eine Kerze anzuzünden und löste dabei den Brand aus. Die Familie konnte sich selbstständig aus dem Haus befreien, wobei die Kinder glücklicherweise unverletzt blieben und die Mutter eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Der Vater war zu dieser Zeit nicht zu Hause. Auch Dank der piependen Rauchmelder dürfte der Brand so schnell bemerkt worden sein, wodurch schlimmere Personenschäden möglicherweise verhindert werden konnten.

Die Berufsfeuerwehr Regensburg sowie die Löschzüge Sallern und Wutzelhofen konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Familie wurde vom Rettungsdienst, der ebenfalls mit einer Vielzahl von Einsatzkräften vor Ort war, betreut bzw. versorgt. Der Sachschaden dürfte sich dennoch auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Die Polizeiinspektion Regensburg-Nord führt die weiteren Brandermittlungen.


0 Kommentare