20.05.2020, 14:20 Uhr

Ermittlungen in Regensburg Ins Gesicht geschlagen – und dann war der Geldbeutel weg

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll ein 37-Jähriger in Regensburg von einer Personengruppe verletzt und ihm Bargeld entwendet worden sein. Zeugen werden gesucht.

Regensburg. Am Dienstag, 19. Mai, zwischen 22.15 und 23.30 Uhr, befand sich der Geschädigte in einer Grünanlage nahe der Bahnhofstraße in Regensburg und wollte dort mit einem Taxi nach Hause fahren. Wie er später der Polizei angab, soll ihm während eines Gesprächs mit einer unbekannten Personengruppe ins Gesicht geschlagen worden sein. Zudem fehlten anschließend sein Geldbeutel mit Bargeld und Dokumenten. Der Mann wurde in einem Krankhaus ärztlich versorgt. Er war durch eine Platzwunde am Kopf leicht verletzt worden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen wahrgenommen oder den Vorfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888 zu melden.


0 Kommentare