13.05.2020, 11:50 Uhr

Auf der Kreisstraße CHA14 52-jährige Audi-Fahrerin bei Unfall leicht verletzt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstag, 12. Mai, um 13.45 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße CHA14 kurz vor der Einmündung zum Holderbühlweg ein Verkehrsunfall zwischen einem überholenden Fahrzeug, einem Traktorgespann und einer Fahrzeugkombination aus abschleppenden und abgeschlepptem Fahrzeug.

Cham. Eine 58-jährige Frau aus dem Landkreis Schwandorf fuhr mit ihrem weißen 3er BMW von Ponholzmühle kommend in Richtung Katzbach. Kurz vor Katzbach überholte sie einen 74-jährigen Traktor-Fahrer, der mit seinem landwirtschaftlichen Zugfahrzeug der Marke Case samt Anhänger ebenfalls in Richtung Katzbach unterwegs war. Beim Überholvorgang übersah die BMW-Lenkerin einen entgegenkommenden roten 80er-Audi, am Steuer eine 23-jährige Frau aus dem Landkreis Cham, der mittels einer Abschleppstange einen nicht mehr fahrbereiten silbernen Audi 80, gelenkt durch die 52-jährige Mutter der roten Audi-Fahrerin, hinter sich herzog. Die 23-jährige Audi-Fahrerin konnte dem weißen BMW noch nach rechts ausweichen. Der 52-Jährigen mit ihrem silbernen, nicht mehr fahrbereiten Audi gelang dies nicht mehr, sodass sie mit der linken Fahrzeugfront gegen die linken Zwillingsreifen des Traktor-Anhängers prallte. Die BMW-Fahrerin, die ihren Überholvorgang ohne Kontakt mit den anderen Fahrzeugen beenden konnte, erkannte den Verkehrsunfall im Rückspiegel und blieb daraufhin stehen. Die 52-jährige Audi-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in das Chamer Krankenhaus verbracht. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Am silbernen, abgeschleppten 80er Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Die Schadenshöhe am landwirtschaftlichen Anhänger wird auf 1.000 Euro geschätzt. Der nicht mehr fahrbereite Audi 80 wurde nach dem Unfall durch eine Abschleppfirma abgeschleppt.


0 Kommentare