20.04.2020, 23:21 Uhr

Ausgangsbeschränkung 3.000 Kontrollen am Wochenende in der Oberpfalz – 264 Verstöße

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Im Zeitraum von Freitag, 17. April, 6 Uhr, bis Montag, 20. April, 6 Uhr, fanden knapp 3.000 Kontrollen in der Oberpfalz statt. Es mussten 264 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung geahndet werden.

Regensburg. Festzustellen war, dass die Beamten zu einer Vielzahl von Corona-Partys oder sonstigen Menschenansammlungen in der gesamten Oberpfalz gerufen wurden. Dabei konnten beispielsweise in Weiden , Immenreuth (Kemnath), in Regensburg, Sengenthal (Neumarkt) oder in Pettendorf Personengruppen – mit teilweise bis zu 15 Personen – angetroffen werden, die Grillfeiern abhielten, Alkohol konsumierten oder sich in sonstiger Weise ohne triftigen Grund trafen. Die Ansammlungen wurden umgehend aufgelöst und gegen alle Betroffenen eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstellt.

Die Polizei Oberpfalz appelliert, zu Hause zu bleiben. Verstöße gegen die werden weiterhin konsequent verfolgt.


0 Kommentare