16.04.2020, 15:09 Uhr

Die Polizei ermittelt Zigarettenschmuggler in Waldmünchen festgenommen

 Foto: PSt Waldmünchen Foto: PSt Waldmünchen

Am Donnerstagvormittag, 16. April, ging wieder eine Mitteilung von einer Waldmünchner Bürgerin bei der Polizei ein, dass zwei Fahrzeuge, eines mit deutscher und eines mit tschechischer Zulassung, in Grenznähe geparkt wurden und vier Männer zusammen über die grüne Grenze nach Tschechien gingen.

Waldmünchen. Zivilkräfte der Polizeistation Waldmünchen konnten im Rahmen einer Observation die Männer beobachten, als sie nach eineinhalb Stunden, wiederum durch den Wald, zu ihren Fahrzeugen zurückkehrten. Mit Unterstützung einer weiteren Streife wurden die beiden Fahrzeuge am Ortseingang von Waldmünchen angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Die vier männlichen Insassen räumten nach anfänglichen Leugnen ein, in Tschechien zum Zigarettenkaufen gewesen zu sein. Nachdem die aus dem Raum Schwandorf stammenden Männer die einführten Zigaretten nicht nur für den Eigengebrauch besorgten, wurden die Zigaretten sichergestellt und die weitere Sachbearbeitung zuständigkeitshalber der KEV (Zoll) Furth im Wald übergeben.

Der deutsche und die drei tschechischen Staatsangehörigen wurden zudem wegen einem vorsätzlichen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz - Missachtung der Ausgangsbeschränkung ohne triftigen Grund - zur Anzeige gebracht. Zudem erhielt der Fahrer und Halter eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz bzw. die Fahrzeugzulassungsverordnung, weil er seit sieben Jahren in Deutschland wohnt, und sein Fahrzeug immer noch nicht umgemeldet hat. Die Tschechische Polizei wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Die Polizeistation Waldmünchen bittet weiterhin verdächtige Wahrnehmungen im Grenzbereich zu Tschechien umgehend mitzuteilen.


0 Kommentare