31.03.2020, 20:12 Uhr

Die Polizei ermittelt Weiter Zeugen für Raub in Cham gesucht

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Samstagabend, 28. März, wurde ein 55-jähriger Chamer von zwei bisher unbekannten Männern im Stadtteil Chammünster verletzt und beraubt. Der Geschädigte musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Einen Tag später wurde Strafanzeige erstattet.

Cham. Wie bereits berichtet, kam es am Samstag, gegen 18 Uhr, vor der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zur Tat. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg konkretisiert den Zeugenaufruf nun hinsichtlich der angegebenen Tatörtlichkeit. Sie betont, dass sich der Vorfall im Stadtteil Chammünster zugetragen haben soll. Ein 55-Jähriger sei von zwei bisher unbekannten Tätern zuerst verletzt und anschließend beraubt worden. Aufgrund der erlittenen Gesichtsverletzungen musste der Geschädigte im Krankenhaus behandelt werden. Die beiden Täter konnten mit einem Geldbetrag im mittleren dreistelligen Eurobereich in einem grauen BMW, amtliches Kennzeichen VIT-…, entkommen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet zur Aufklärung der Tat um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Diese werden unter der Telefonnummer 0941/ 506-28 88 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.


0 Kommentare