30.03.2020, 19:38 Uhr

Gute Nachrichten Vermisste 13-Jährige wohlbehalten aufgefunden

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Seit 12. März wurde ein 13 Jahre altes Mädchen vermisst. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hatte sich mit einer Öffentlichkeitsfahndung an die Bevölkerung gewandt. Das Mädchen konnte am Montag, 30. März, in Regensburg unverletzt aufgefunden werden.

Regensburg. Wie bereits berichtet, war das Mädchen im St.-Vincent-Heim in Regensburg wohnhaft. Sie lief am Donnerstag, 12. März, nach einem Ausgang gegen 17 Uhr in unbekannte Richtung davon. Die Eltern der Minderjährigen wandten sich anschließend an die Polizei. Intensive Fahndungsmaßnahmen, Überprüfen von möglichen Anlaufadressen und Befragen von Zeugen führte zunächst nicht zum Auffinden des Mädchens. Zwischenzeitlich gab es immer wieder Hinweise auf den Aufenthaltsort, denen die Polizeiinspektion Regensburg Süd nachgegangen war. Trotz der eindringlichen Ermittlungen, konnte das Mädchen nicht aufgefunden werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg wandte sich deshalb an die Öffentlichkeit und hoffte damit auf neue Anhaltspunkte.

Eine Streife der PI Regensburg Süd konnte das Mädchen am Montag, 30. März, gegen 15.30 Uhr, wohlbehalten in Regensburg, in der Maximilianstraße, auffinden und zurück in das Heim bringen.


0 Kommentare