25.03.2020, 19:10 Uhr

Hanfplantage aufgefunden Streit unter Brüdern gipfelt in tätlichem Angriff auf Polizeibeamte

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Nach einem Streit untereinander kommen auf zwei Brüder aus Regensburg mehrere Strafanzeigen zu.

Regensburg. Am Dienstag, 24. März, gegen 22 Uhr, kam es zwischen zwei volljährigen Brüdern in deren Regensburger Wohnung zu einem lauten Streit, der in einer körperlichen Auseinandersetzung mündete. Kurz darauf trafen mehrere von den Nachbarn telefonisch verständigte Polizeibeamte ein. Noch im Treppenhaus trafen sie auf die beiden sichtlich alkoholisierten und aggressiven Brüder. Zumal die Beamten Marihuanageruch aus der Wohnung der beiden wahrnahmen, sollten sie in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen wehrten sich die beiden heftig mit Schlägen und Tritten. Trotzdem konnten sie in festgenommen und bei der PI Regensburg Süd ausgenüchtert werden. In der Wohnung wurde eine kleinere selbst angelegte Hanfplantage aufgefunden und sichergestellt werden.

Bei dem Vorfall wurden insgesamt drei Polizeibeamte, davon einer im Gesicht, verletzt.

Die PI Regensburg-Süd leitete jeweils Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz, wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und der Körperverletzung untereinander gegen die Brüder ein.


0 Kommentare