16.03.2020, 11:06 Uhr

6.000 Euro Schaden Drängler auf der Autobahn verursacht Unfall und fährt ungerührt weiter

 Foto: Jelle van der Wolf/123rf.com Foto: Jelle van der Wolf/123rf.com

Am Montag, 16. März, gegen 1.20 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf der Autobahn A3 auf Höhe der Anschlussstelle Nittendorf in Fahrtrichtung Nürnberg auf dem linken Fahrstreifen. Von hinten kam sehr schnell ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer, fuhr sehr dicht auf und betätigte mehrmals die Lichthupe.

Nittendorf. Der 31-Jährige wechselte daraufhin auf den rechten Fahrstreifen. Zeitgleich versuchte der Drängler, rechts zu überholen und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Drängler setzte ungerührt seine Fahrt fort.

Es ist lediglich bekannt, dass es sich um ein grünes Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen handelt. Der Pkw des Geschädigten wurde an der hinteren Stoßstange und an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wird auf circa 6.000 Euro beziffert. Nachdem das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden.


0 Kommentare