25.02.2020, 11:46 Uhr

Geschwindigkeitsmessung 114 km/h statt 70 – Fahrer erhält Fahrverbot

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montag, 24. Februar, zwischen 16 und 21 Uhr, führte die VPI Regensburg in Wiesent bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Wiesent. Von 237 gemessenen Fahrzeugen wurden 48 beanstandet, zwei erhielten ein Fahrverbot. Der Schnellste war mit 114 km/h unterwegs und wird mit mindestens 160 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot geahndet.


0 Kommentare