06.02.2020, 12:34 Uhr

Schrotkugeln entdeckt Tote Tiere in Regensburg aufgefunden – sie wurden vermutlich erschossen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Nach dem Auffinden von insgesamt sieben toten Wildtieren am 21. Januar in Regensburg, Schwabelweiser Weg, liegt den Behörden nun der Untersuchungsbericht des bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vor.

REGENSBURG. Demnach starben sechs der aufgefundenen Tiere durch Schusswunden. Es konnten Schrotkugeln in den Kadavern nachgewiesen werden. Das siebte Tier, ein Blässhuhn, verendete vermutlich durch die Bisswunde eines Raubtieres oder eines Hundes. Hinweise auf ein Zutodequälen der Tiere gibt es nicht. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an.


0 Kommentare