30.01.2020, 16:22 Uhr

Crash an der Anschlussstelle Regenstauf Autofahrerin übersieht und überhört Sondersignale eines Krankentransportwagens

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Donnerstagnachmittag, 30. Januar, ist es gegen 14.30 Uhr es auf der Kreisstraße R21 im Kreuzungsbereich zur Autobahnanschlussstelle Regenstauf zu einem Verkehrsunfall gekommen.

REGENSTAUF Ein Krankentransportwagen (KTW) des Bayerischen Roten Kreuzes wollte mit Sondersignal auf Einsatzfahrt die Kreuzung überqueren. Eine Frau, deren Ampel Grün anzeigte, übersah wohl nach ersten Erkenntnissen den heranfahrenden KTW mit Blaulicht und Martinshorn und fuhr ebenfalls in die Kreuzung ein. Beide Fahrzeuge kollidierten daraufhin im Kreuzungsbereich. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Dennoch könne man von Glück sprechen, so ein Polizist vor Ort, alle Insassen sind nur leicht verletzt worden. Im KTW war auch ein Patient, der glücklicherweise durch den Unfall auch nur leichte Verletztungen davon trug. Beide Rettungsdienstinsassen sowie der Patient wurden von anderen Fahrzeugen in ein Krankenhaus gebracht. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. An der Unfallstelle war neben einem Großaufgebot an Rettungsdienstfahrzeugen und Notärzten auch die Freiwillige Feuerwehr Regenstauf. Die Feuerwehrkräfte übernahmen die Verkehrsleitung im Kreuzungsbereich, beseitigten auslaufende Betriebsmittel und unterstützen den Rettungsdienst. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten zwei Bergeunternehmen den KTW und den Pkw abschleppen.


0 Kommentare