30.01.2020, 15:48 Uhr

Lkw-Fahrer haut ab Holztransporter gerammt – 10.000 Euro Schaden

(Foto: massonforstock/123RF)(Foto: massonforstock/123RF)

Am Mittwoch, 29. Januar, kurz vor 16 Uhr, wendete ein Holztransporter in einer Hofzufahrt in der Handelsstraße in Großaign. Aufgrund des Gegenverkehrs musste dieser warten. Ein weiterer Lastwagen mit grauem Planenaufbau, der in Richtung Grenze fuhr, übersah wahrscheinlich die in die Fahrbahn hineinragende und abgesicherte Holzfracht des Transporters und touchierte diese.

ESCHLKAM/LANDKREIS CHAM Durch die Wucht des Aufpralls wurden die tonnenschweren Holzbalken aus der Verzurrung gerissen und teilweise vom Transporter gezogen. Nach ersten Einschätzungen ist ein Sachschaden von 10.000 Euro zu beklagen. Der verursachende Lastwagen hielt wenige hundert Meter weiter an und der Fahrer stieg aus, um sich seinen Schaden an der Beifahrerseite anzusehen. Es ist davon auszugehen, dass der Planenaufbau auf der gesamten Fahrzeuglänge aufgerissen ist. Der Lastwagen fuhr schließlich in Richtung Grenzübergang Neuaign weiter. Die Feuerwehren Großaign und Eschlkam übernahmen während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen durch eine Holzfirma die Verkehrssperre und leiteten den Verkehr um. Die Staatsstraße war im Rahmen der Unfallaufnahme für die Dauer von 1,5 Stunden gesperrt. Die Polizei in Furth im Wald hat Ermittlungen gegen den unbekannten Sattelzug aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, die den Unfall oder den flüchtigen Lastwagen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei Furth im Wald unter der Telefonnummer 09973/ 5040.


0 Kommentare