25.01.2020, 23:27 Uhr

15.000 Euro Schaden 36-Jähriger nach Unfall eingeklemmt

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Am Samstag, 25. Januar, kurz vor 12 Uhr, ereignete sich im Landkreis Cham auf der Staatsstraße 2138 auf Höhe der Einmündung nach Großmühle ein schwerer Verkehrsunfall.

HOHENWARTH/LANDKREIS CHAM Ein 36-jähriger Ford-Ka-Fahrer befuhr die Staatsstraße 2138 von Hohenwarth in Richtung Arrach und wollte an der Einmündung nach Großmühle/Feriendorf nach links abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende, bevorrechtigte 66-jährige VW-Tiguan-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Der Ford-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen, weswegen er mit dem Hubschrauber ins Uniklinikum Regensburg transportiert wurde. Die VW-Fahrerin wurde mittelschwer verletzt und kam mit dem BRK ins Krankenhaus Cham. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 15.000 Euro.


0 Kommentare