20.01.2020, 10:26 Uhr

Offensichtliche Probleme 40-Jähriger will falschen Pkw aufsperren – Polizei verhindert Trunkenheitsfahrt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In den frühen Morgenstunden des Sonntags, 19. Januar, fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Regensburg Nord ein 40-Jähriger auf, der gerade versuchte, einen geparkten Pkw aufzusperren.

REGENSBURG Da er dabei offensichtlich Probleme hatte, sprach die Streifenbesatzung den Herren an. Hierbei wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt, die weit über der Grenze der Fahrtauglichkeit lag. Des Weiteren fiel auf, dass der Herr versuchte, einen fremden Pkw aufzusperren. Sein eigenes Fahrzeug stand in unmittelbarer Nähe. Der Fahrzeugschlüssel des Nachtschwärmers wurde sichergestellt, um zu verhindern, dass er die Fahrt unter Alkoholeinfluss antritt. Er musste seine Heimfahrt anderweitig organisieren, konnte dafür seinen Führerschein aber behalten.


0 Kommentare