19.01.2020, 18:54 Uhr

Bußgeld und Fahrverbot Mit 160 km/h auf der Bundesstraße unterwegs

(Foto: Innenministerium)(Foto: Innenministerium)

Polizeibeamte der PI Furth im Wald führten in der Nacht von Freitag auf Samstag, 17. auf 18. Januar, auf der Bundesstraße B20 eine Geschwindigkeitsmessung durch.

ARNSCHWANG Bei der gezielten Messung wurden nur erhebliche Geschwindigkeitsverstöße geahndet. Spitzenreiter war ein 32-jähriger Tscheche, der mit 160 km/h gemessen wurde. Den Temposünder erwarten ein saftiges Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot.


0 Kommentare