15.01.2020, 10:00 Uhr

Ohne Führerschein unterwegs Bei Unfallflucht Kennzeichen „zurückgelassen“

(Foto: qvist/123RF)(Foto: qvist/123RF)

Am Dienstag, 14. Januar 2020, gegen 10.50 Uhr geriet der 66-jährige Fahrer eines Pkw VW in der Further Straße in Cham auf den Gehweg und drückte dort das Standrohr eines Verkehrszeichens um.

CHAM Zunächst entfernte sich der Mann unter Zurücklassung verschiedener Fahrzeugteile und seines Kennzeichens von der Unfallstelle. Später kehrte er, auch nachdem er von seinem 75-jährigen Mitfahrer auf die Strafbarkeit seines Handelns aufmerksam gemacht wurde, wieder zur Unfallstelle zurück und räumte ein, den Schaden verursacht zu haben.

Im Rahmen der durchgeführten Unfallaufnahme wurde zudem festgestellt, dass der Mann lediglich im Besitz einer abgelaufenen ausländischen Fahrerlaubnis ist.


0 Kommentare