11.01.2020, 10:16 Uhr

Einsatz in Regensburg Christbaum geht in Flammen auf


Am Freitag, 10. Januar, in den späten Abendstunden, kam es in Regensburg zu einem Brand, ausgelöst durch einen Christbaum. Dabei musste eine Frau durch die Feuerwehr gerettet werden.

REGENSBURG Um 22.15 Uhr erreichte ein Notruf die integrierte Leitstelle Regensburg. Eine Anwohnerin aus dem Regensburger Stadtosten berichtete, bei ihr brenne der Christbaum lichterloh. Bereits nach wenigen Minuten war der Löschzug der Berufsfeuerwehr Regensburg vor Ort. Die Anruferin hatte die Wohnung selbst geöffnet und kam dem Atemschutztrupp entgegen. Im Erdgeschoss der Doppelhaushälfte war der Christbaum binnen weniger Minuten in Vollbrand geraten und aufgrund der Branddynamik hat das Feuer auf umliegendes Inventar übergriffen. Die Frau versuchte, den Brand selbst zu löschen, was ihr auch teilweise gelang. Der eingesetzte Atemschutztrupp löschte den Brand weiter ab. Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam zu Entrauchen des Gebäudes der Hochdrucklüfter zum Einsatz. Nach wenigen Minuten war der Brand unter Kontrolle, doch aufgrund des Brandschadens mussten Teile der Einrichtung ins Freie gebracht werden und wurden dort nochmals abgelöscht. Der Rauch-und Rußschaden hat das gesamte Haus in Mitleidenschaft gezogen. Die Person wurde zur Vorsorge vom Rettungsdienst klinisch versorgt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.


0 Kommentare