27.12.2019, 12:43 Uhr

Die Kripo ermittelt Ex-Lebensgefährtin geschlagen und gewürgt – Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 37-Jährigen erlassen

(Foto: olegdudko/123RF)(Foto: olegdudko/123RF)

Am Dienstag, 23. Dezember, kam es in Berching im Landkreis Neumarkt in den Abendstunden zu einem häuslichen Streit, bei dem ein 37-Jähriger seine ehemalige Lebensgefährtin geschlagen und anschließend am Hals gewürgt haben soll. Gegen den Mann wurde Haftantrag gestellt.

BERCHING/LANDKREIS NEUMARKT Gegen 22 Uhr eskalierte ein Streit im Norden von Berching zwischen einem 37-jährigen Mann und seiner sechs Jahre jüngeren, ehemaligen Lebensgefährtin. Der Mann hatte die Frau zunächst geschlagen und anschließend am Hals gewürgt. Nachbarn waren durch die Hilferufe der 31-Jährigen, die sich zu dem Zeitpunkt im Garten der Wohnung aufgehalten hatte, aufmerksam geworden und kamen zu Hilfe. Der Mann flüchtete anschließend.

Durch die Polizei war sofort eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen unter Einbeziehung eines Hubschraubers eingeleitet worden. Der 37-Jährige konnte am 24. Dezember gegen 16 Uhr in einem Anwesen in Berching durch Spezialeinsatzkräfte festgenommen werden. Die Frau wurde durch den Vorfall leicht verletzt und unmittelbar medizinisch versorgt.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den Mann. Der Tatverdächtige wurde am 25. Dezember einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

37-Jähriger soll seine ehemalige Lebensgefährtin geschlagen und gewürgt haben


0 Kommentare