23.12.2019, 11:14 Uhr

Bislang 47 Fahrzeuge beschädigt Serie von Sachbeschädigungen an Autos in Wenzenbach – Polizei kann Verdächtigen festnehmen

(Foto: Schmid)(Foto: Schmid)

Seit Mitte Dezember kam es zu einer Vielzahl von Sachbeschädigungen an Autos in Wenzenbach. Die Polizeiinspektion Regenstauf mit Unterstützungskräften aus Regensburg verstärkte daraufhin ihre Präsenz in dem Ort. AM Sonntag, 22. Dezember, wurde ein Verdächtiger auf frischer Tat festgenommen.

WENZENBACH Gegen 20.30 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei eine verdächtige Person, die soeben in der Bahnhofstraße in Wenzenbach Autos beschädigen soll. Aufgrund bereits ähnlich gelagerter Fälle in den letzten Tagen war die Polizeiinspektion Regenstauf verstärkt im Gemeindebereich präsent und damit auch sehr schnell nach dem Anruf am Tatort. Der Zeuge konnte den Fluchtweg des mutmaßlichen Sachbeschädigers gut schildern, wodurch wenige Minuten später ein junger Mann festgenommen werden konnte. Es handelt sich um einen 26-jährigen Deutschen aus Wenzenbach, der die Taten bestreitet.

Bereits am 14. Dezember und vom 16. auf den 17. Dezember wurde in Wenzenbach eine Vielzahl von Autos beschädigt. Die Fahrzeuge wurden zum Teil verkratzt, eingedellt oder es wurden auch Außenspiegel abgeschlagen. Am gestrigen Sonntag, den 22. Dezember wurden erneut mindestens neun Fahrzeuge beschädigt. Insgesamt wurden nach derzeitigem Stand 47 Fahrzeuge beschädigt. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 75.000 Euro.

Eine Ermittlungsgruppe der PI Regenstauf arbeitet mit Hochdruck an der Aufklärung der Serie. Für sie gilt es nun das umfangreiche Spurenbild auszuwerten und in engem Austausch mit der Staatsanwaltschaft Regensburg die Ermittlungen fortzuführen.

Der Beschuldigte wurde nach seiner Festnahme einer Fachklinik überstellt, da bei ihm der Verdacht einer psychischen Beeinträchtigung vorlag.


0 Kommentare