21.12.2019, 12:14 Uhr

Hoher Reiseverkehr zu Weihnachten Mehrere Unfälle auf der A3 – 40.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Freitag, 20. Dezember, ereigneten sich zwischen 16 Uhr und Mitternacht sieben Verkehrsunfälle auf der Autobahn A3 im Bereich Regensburg in Fahrtrichtung Passau.

REGENSBURG Hierbei waren 17 Fahrzeuge beteiligt. Unfallursache war aufgrund des hohen Reiseverkehrs zu Weihnachten jeweils zu geringer Abstand mit Auffahren auf dem Vordermann. Es entstanden Sachschäden von über 40.000 Euro, zwei Personen wurden leicht verletzt. Da die jeweiligen Fahrspuren nur kurzzeitig blockiert waren, blieb es bei nur kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am Freitagvormittag kam es noch zu zwei weiteren Verkehrsunfällen auf der A93 in Fahrtrichtung Weiden. Dabei hatte ein Pkw ein technisches Problem und kollidierte mit einem nebenherfahrenden Fahrzeug. Am Autobahnkreuz Regensburg missachtete eine Suzuki-Fahrerin die Vorfahrt und kollidierte mit einem Lkw. Es entstanden Gesamtsachschäden im unteren fünfstelligen Bereich, Personen wurden nicht verletzt.


0 Kommentare