04.12.2019, 11:04 Uhr

Verdacht der Tierquälerei Spaziergängerin findet verwahrlostes Huhn und Berge von Federn

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine Spaziergängerin teilte am Dienstag, 3. Dezember, einen Fall von Tierquälerei zwischen den Barbinger Ortsteilen Friesheim und Naßenhart mit.

BARBING Die Dame stellte zunächst zwei größerer Berge von Federnansammlungen fest. Aufgefunden wurde dann auch ein stark abgemagertes und verwahrlostes Huhn. Das Huhn wurde von der Spaziergängerin zu einer Veterinärärztin gebracht.

Das Veterinäramt des Landratsamtes Regensburg wurde von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt. Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen wegen eines Verdachts nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen.

Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die PI Neutraubling unter der Telefonnummer 09401/ 9302-0 entgegen.


0 Kommentare