04.12.2019, 10:51 Uhr

Callcenterbetrug über 2.000 Euro Unbekannter erschleicht sich am Telefon Passwörter und tätigt Überweisungen

(Foto: Gaj Rudolf/123rf.com)(Foto: Gaj Rudolf/123rf.com)

Ein 45-jähriger Mann aus dem Landkreis Cham wurde Opfer eines sogenannten Callcenterbetruges, wie die Polizeiinspektion Roding am Mittwoch, 4. Dezember, mitteilte.

RODING Der Geschädigte erhielt einen Telefonanruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Durch eine manipulative Gesprächsführung konnte der bislang unbekannte Täter vom Geschädigten Passwörter erhalten und Überweisungen tätigen. Der Schaden beläuft sich auf über 2.000 Euro.

Die Polizei weist eindringlich darauf hin, dass per Telefon keine persönliche Daten und Passwörter herausgegeben oder Überweisungen getätigt werden sollen.


0 Kommentare