21.11.2019, 14:07 Uhr

Die Polizei mahnt zur Vorsicht Geldbeuteldieb hob Geld vom fremden Konto ab, da klickten die Handschellen

(Foto: Kalinovsky Dmitry/123rf.com)(Foto: Kalinovsky Dmitry/123rf.com)

Am Mittwoch, 20. November, fiel einer Zivilsteife der Polizeiinspektion Regensburg-Süd das verdächtige Verhalten eines Mannes an einem Geldautomaten in der Maximilianstraße auf. Dieser hob Geld ab und entsorgte anschließend einen Geldbeutel in einem Abfalleimer.

REGENSBURG Die Kontrolle des 38-Jährigen ergab, dass es sich bei der verwendeten EC-Karte nicht um sein Eigentum handelte. Im Rahmen der weiteren Abklärungen erhärtete sich der Verdacht, dass der Tatverdächtige den Geldbeutel mitsamt Bankkarte kurz zuvor in einem Büroraum in der Hemauerstraße entwendet hatte. Der amtsbekannte Langfinger hatte bereits einen hohen dreistelligen Betrag abgehoben. Der im Geldbeutel enthaltene Zettel mit PIN hatte ihm dies ermöglicht. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahl und Computerbetrug.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass die PIN für Bankkarten auf keinen Fall in Geldbörsen oder Handtaschen mitgeführt werden soll.


0 Kommentare