08.11.2019, 12:11 Uhr

Spannende Spiele Polizei aus Domažlice holt sich den Sieg beim Volleyballturnier der Sicherheitsbehörden

(Foto: PI Furth im Wald)(Foto: PI Furth im Wald)

Letzte Woche fand wieder das Volleyballturnier der Sicherheitsbehörden im hiesigen Grenzgebiet in der Further Dreifachturnhalle statt.

FURTH IM WALD/LANDKREIS CHAM Dabei kämpften Mannschaften der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen, der KEV (Zoll) Furth im Wald, der Polizeistation Waldmünchen, der Polizeiinspektion Furth im Wald, der Grenzpolizeigruppe der PI Furth im Wald und der Polizeidistriktabteilung Domažlice um den Sieg.

Die Begrüßung übernahmen der zweite Bürgermeister der Stadt Furth im Wald, Michael Mühlbauer, und der Leiter der Polizeiinspektion Furth im Wald, Polizeirat Bauer Vincent, dessen Dienststelle als Vorjahressieger auch für die Organisation verantwortlich zeichnete.

Nach spannenden Spielen standen am Abend die Platzierungen fest. Sieger wurde die Tschechische Polizei Domažlice, vor dem Team der KEV (Zoll) Furth im Wald. Dritter wurde die BPOLI Waldmünchen vor der PI Furth im Wald, der GPG Furth im Wald und der PSt Waldmünchen.

Im Anschluss fand die Siegerehrung im FC-Stüberl in der ehemaligen Tennishalle statt. Dabei überreichten der zweiter Bürgermeister Michael Mühlbauer und Organisator Peter Schwägerl Pokale. Den Wanderpokal erhielt die Tschechische Polizei aus Domažlice, die als Gewinner auch die Ausrichtung im nächsten Jahr übernimmt. Den Abend ließ man dann mit gegenseitigen Erfahrungsaustausch ausklingen.


0 Kommentare