05.11.2019, 23:40 Uhr

Keine größeren Behinderungen Die Regensburger Polizei zieht eine positive Bilanz zum Versammlungsgeschehen am Domplatz

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 5. November, fanden ein Infostand und eine Versammlung am Regensburger Dom statt. Der Infostand der AfD am Südportal des Doms hatte in der Spitze circa 25 Besucher. An der Gegenversammlung am Domplatz West nahmen circa 400 Personen teil.

REGENSBURG Zur Durchführung der Versammlungen musste der Domplatz gesperrt werden. Nachdem die Versammlung am Domplatz West um 15.35 offiziell beendet wurde, blieben anfänglich noch 300 Teilnehmer vor Ort und machten mit Sprechgesängen und Banner auf sich aufmerksam.

Der Infostand der AfD wurde gegen 17 Uhr beendet und die Gegendemonstranten verließen daraufhin den Domplatz ebenfalls zügig. Die Sperrung des Domplatzes konnte um 17.30 Uhr aufgehoben werden.

Während des Versammlungsgeschehens kam es zu keinen Sicherheitsstörungen. Die Polizei bedankt sich für das Beachten der Verkehrshinweise, sodass es zu keinen größeren Behinderungen im Bereich um den Domplatz kam.


0 Kommentare